Navigation:  WebOffice author > Menü Bearbeiten > Kategorie WebOffice > Werkzeuge > Werkzeuggruppe Dienste hinzufügen >

WMS-Dienst hinzufügen

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Mithilfe des Werkzeuges WMS-Dienst hinzufügen können Anwender WMS-Dienste zum WebOffice 10.5 Projekt hinzufügen. Sie können dabei entweder nur das Werkzeug konfigurieren, wodurch der Anwender die entsprechende URL des WMS-Dienstes in eine Textbox eingeben muss, oder Sie konfigurieren zusätzlich auch noch eine Liste vordefinierter WMS-Dienste, aus der der Anwender den gewünschten WMS-Dienst auswählen kann. Momentan werden die OGC WMS Versionen 1.1.0, 1.1.1 und 1.3.0 unterstützt.

 

Hinweis: Standardmäßig sind von WebOffice 10.5 die Parameter inspire, layer_id, login, map, name, ogc_ticket, pw, service_name erlaubt, alle anderen Parameter werden in der URL ignoriert. Die Liste der erlaubten Parameter kann unter Erlaubte OGC Parameter beliebig erweitert werden.

 

Konfiguration des Werkzeuges WMS-Dienst hinzufügen

Konfiguration des Werkzeuges WMS-Dienst hinzufügen

 

 

Eigenschaft

Beschreibung

Werkzeug verwenden?

Legt fest, ob das Werkzeug bzw. die Funktion im WebOffice Client verwendet werden soll ('Ja') oder nicht ('Nein').

OGC CSW-Dienst verwenden?

Wenn 'Ja', kann eine Stichwortsuche auf einen OGC CSW-konformen 'Catalog Service' durchgeführt werden.

CSW SOAP URL

CSW SOAP URL

CSW SOAP Action

CSW SOAP Action

Hinweis: Für eine terra.Catalog Anbindung ist der Wert 'process' zu verwenden.

Eigenschaften des Werkzeuges WMS-Dienst hinzufügen

 

 

 

Falls Sie den Anwendern zur Auswahl eines entsprechenden WMS-Dienstes eine Liste vordefinierter WMS-Dienste zur Verfügung stellen möchten, konfigurieren Sie dafür das Element Liste von WMS-Diensten, welches einen oder mehrere WMS-Dienste beinhalten kann:

 

Konfiguration eines vordefinierten WMS-Dienstes

Konfiguration eines vordefinierten WMS-Dienstes

 

 

Eigenschaft

Beschreibung

WMS URL

URL für den 'Get Capabilities'-Request des WMS-Dienstes.

Hinweis: Standardmäßig sind von WebOffice 10.5 die Parameter inspire, layer_id, login, map, name, ogc_ticket, pw, service_name erlaubt, alle anderen Parameter werden in der URL ignoriert. Die Liste der erlaubten Parameter kann unter Erlaubte OGC Parameter beliebig erweitert werden.

Bezeichnung

Name des WMS-Dienstes.

Angabe zur Quelle

Angabe / Informationen zur Quelle.

Hyperlink Datenquelle

Hyperlink zur Datenquelle.

Dienst-Benutzer

Benutzer-Login des (Windows) Benutzers, mit dem auf ArcGIS Server zugegriffen wird.

Muss Mitglied der am GIS-Server vorhandenen lokalen Benutzergruppe 'agsusers' ('GIS Server Users') sein.

Hinweis: Die Windows Domäne kann optional in folgender Form ebenfalls angegeben werden: 'domain\user'. Falls keine Domäne angegeben wird, erfolgt die Authentifizierung des Anwenders lokal.

Passwort

Passwort des (Windows) Benutzers, mit dem auf ArcGIS Server zugegriffen wird (muss Mitglied von 'GIS Server Users' Benutzergruppe am ArcGIS Server sein).

Password (Bestätigung)

Bestätigung des Passworts des (Windows) Benutzers, mit dem auf ArcGIS Server zugegriffen wird (muss Mitglied von 'GIS Server Users' Benutzergruppe am ArcGIS Server sein).

Legende abfragen ermöglichen?

Legt fest, ob mittels Kontextmenü auf dem entsprechenden Dienst im Themenbaum (TOC) die Legende abgerufen werden kann, falls der Dienst diese bereitstellt.

Eigenschaften der vordefinierten WMS-Dienste

 

Hinweis: Beachten Sie Kapitel WMS Dienst hinzufügen für weitere Informationen zur Verwendung des Werkzeuges im WebOffice html Client.

Hinweis: Nähere Details zur Konfiguration von OGC Kartendiensten finden Sie im Kapitel OGC Kartendienst (WMS).