Navigation:  WebOffice author > Menü Bearbeiten > Kategorie WebOffice > Projektkonfiguration >

Externes GUI Modul

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Mit einem Externen GUI Modul kann eine spezifische HTML-Seite mit einer definierten Benutzeroberfläche angezeigt werden. Durch Verwendung der WebOffice URL Call Schnittstelle oder der WebOffice Script API können Sie mit WebOffice 10.5 die Funktionalität dieser Module kontrollieren. Auf diese Weise ist es beispielsweise möglich, anstatt der WebOffice Suchfunktion ein externes GUI Modul zu verwenden (Abfragen müssen aber stets definiert werden, so dass Sie eine externe Layer ID haben, aber es müssen keine vordefinierten Abfragen konfiguriert werden).

 

Konfiguration Externes GUI Modul

Konfiguration Externes GUI Modul

 

Eigenschaft

Beschreibung

Aufzurufende URL

Definiert die URL, die in WebOffice eingebettet angezeigt wird.

Name der Anwendung

Name bzw. Bezeichnung der Anwendung (wird in der Benutzeroberfläche in der Suchergebnisseite angezeigt).

HTTP Get verwenden?

Legt fest, ob die Parameter von WebOffice an die Externe Anwendung über HTTP Get (wahr) oder HTTP Post (formularbasierend) (falsch) übergeben werden.

Javascript Callback beim Schließen

Definiert eine Javascript Methode, die aufgerufen wird, bevor das Werkzeug geschlossen wird.

Benutzerkennung im HTTP-Header (x-syn-login) übergeben?

Legt fest, ob die Benutzerkennung des in WebOffice angemeldeten Benutzers im HTTP Header übergeben werden soll.

Benutzerkennung im HTTP-Header (Authorization) übergeben?

Legt fest, ob die Benutzerkennung des in WebOffice angemeldeten Benutzers im HTTP Authorization-Header - Base64-codiert, Basic Authentifizierung - übergeben werden soll.

Schließen erlauben?

Legt fest, ob der Benutzer das GUI Modul aus der WebOffice Oberfläche entfernen kann (Ja) oder ob das Modul analog zu WebOffice Standardmodulen nicht vom Benutzer entfernt werden darf (Nein / Standardwert).

An-/Abdocken erlauben?

Legt fest, ob der Benutzer das GUI Modul in der WebOffice Oberfläche an- und abdocken kann (Ja), oder nicht (Nein / Standardwert). Funktioniert nur, wenn die Seite über HTTP GET eingebunden ist.  Zu beachten ist, dass der Inhalt des Moduls bei jeder Zustandsänderung neu vom Server geladen wird.

Gelesene speichern und protokollieren

Legt fest, ob ein Akzeptieren-Button im GUI Modul angezeigt wird (Ja) oder nicht (Nein/Standard). Bei Klick auf den Button wird beim nächsten Mal öffnen des Clients kein GUI Modul mehr angezeigt. Die Anzeige des Buttons erfolgt nur bei aktivem Usermanagement. Sie können das Profil wieder zurücksetzen, indem Sie die zur Protokollierung erzeugten txt-Dateien im Verzeichnis C:\Tomcat\webapps\<WebOffice-Anwendung>\WEB-INF\work\profiles löschen. D.h. nach Löschen der Dateien erscheint für die User das externe GUI-Modul beim nächsten Start des Projektes wieder.

Eindeutige Kennung

Eindeutige Kennung, welche im Benutzerprofil, Prokollieren, Logging usw. verwendet wird.

Im flex Client verwenden?

Definiert, ob das externe GUI Modul im flex Client vewendet werden soll (Ja), oder nicht (Nein / Standard).

Hinweis: Dies ist ein WebOffice flex spezifischer Parameter.

Breite des GUI Moduls

Breite des GUI Moduls in Pixel.

Bei Verwendung der Werte 0 für Breite und Höhe wird das GUI Modul automatisch maximiert und zentriert.

Höhe des GUI Moduls

Höhe des GUI Moduls in Pixel.

Bei Verwendung der Werte 0 für Breite und Höhe wird das GUI Modul automatisch maximiert und zentriert.

Koordinaten in Pixel

Koordinaten der linken oberen Ecke des GUI Moduls. Bei Verwendung der Werte 0 0 wird das GUI Modul automatisch horizontal und vertikal zentriert

Hinweis: Dies ist ein WebOffice flex spezifischer Parameter.

Eigenschaften Externes GUI Modul

 

Als Unterknoten kann ein Anzeigemodus für das Externe GUI Modul konfiguriert werden. Wählen Sie IFrame, wenn ein Fenster innerhalb des WebOffice 10.5 Clients angezeigt werden soll, oder Pop Up für ein neues Browserfenster. Abhängig vom gewählten Modus können Sie entweder einen Fenstertyp (IFrame) oder Fensteroptionen (Pop Up) wählen.

 

Konfiguration Anzeigemodus IFrame

Konfiguration Anzeigemodus IFrame

 

Eigenschaft

Beschreibung

HTML target

Legt die Kennung des HTML Targets fest. Damit ist es möglich unterschiedliche gekoppelte Anwendungen abwechselnd in einem einzigen Browser-Fenster anzuzeigen bzw. jede einzelne gekoppelte Anwendung in einem eigenen Fensterbereich anzuzeigen, so dass gleichzeitig mehrere unterschiedliche Anwendungsfenster angezeigt werden können.

Fenstertyp

Der Fenstertyp für die Anzeige gekoppelter Anwendungen kann entweder Floating (frei schwebend) oder Gedockt sein.

Eigenschaften Anzeigemodus IFrame

 

Hinweis: Eine Anleitung, wie man ein externes GUI-Modul konfiguriert, das beim Projektaufruf Neuigkeiten anzeigt, finden Sie unter Integration eines GUI-Moduls, das Neuigkeiten präsentiert.