Navigation:  WebOffice clients > WebOffice core Client > Aufbau > Multifunktionsleiste > Werkzeuge >

Editieren

Previous pageReturn to chapter overviewNext page
Editierwerkzeug im WebOffice core Client

Editierwerkzeug im WebOffice core Client

 

Das Werkzeug Editieren bietet verschiedene Editier-Operationen in WebOffice 10.5 an. Durch Aktivieren des Werkzeuges in der Werkzeugleiste wird das dazugehörige Dialogfenster geöffnet, wo

ein Editierthema

eine Editieraktion

ausgewählt werden muss, um das Editieren im WebOffice html Client zu starten.

Hinweis: Es ist möglich, sowohl einen Standard Editier-Layer als auch eine Standard Editieraktion in der Projektkonfiguration zu definieren.

 

core_Editing02

Schaltfläche zur Aktivierung des Werkzeuges

 

Hinweis: Diese Schaltfläche ist nur verfügbar wenn Geometrie Editieren schaltbar konfiguriert wurde.

 

Editieren von Objekten

Objekte bestehen aus Geometrieinformationen und Attributinformationen. Das Werkzeug Editieren ermöglicht es dem Anwender entweder beide Informationen oder nur jeweils die Attribute bzw. nur die Geometrie abhängig vom konfigurierten Editier-Layer zu editieren.

Die Geometrie wird durch einen sogenannten Stützpunkt/Vertex (Punkt Featureklasse) oder mehreren Stützpunkten/Vertizes (Linien- und Polygonfeatureklasse) gesetzt. Abhängig von der Art der Featureklasse wird die blaue Box ein Koordinatenpaar (Punkte), die Gesamtdistanz (Linien) oder die Fläche (Polygone) beim Erstellen eines neuen Objektes anzeigen.

Hinweis: Mehr Details zum Editieren im Kapitel Geometrien editieren.

 

Attributdaten können über einen eigenes Attributeingabeformular, welches sich im rechten Bereich der Karte öffnet eingegeben und geändert werden.

Hinweis: Mehr Details über die verschiedenen Optionen der Eingabe von Attributinformationen im Kapitel Attribute editieren.

 

Nach der Aktivierung des Werkzeuges erscheint eine dynamische Registerkarte über das Thema Editieren. Folgende Informationen bzw. Funktionen werden dem Benutzer angezeigt.

 

 

Editierkonfiguration in der dynamischen Registerkarte Editieren

Editierkonfiguration in der dynamischen Registerkarte Editieren

 

 

Editierthema

Aus der Auswahlliste Editierthema kann aus einem der konfigurierten Editier-Layer gewählt werden; dies kann sein eine

Punkt Featureklasse - symbolisiert durch html_Editing3

Linien Featureklasse - symbolisiert durch html_Editing4

Polygon Featureklasse - symbolisiert durch html_Editing5

 

Editieraktion

Nachdem ein Editierthema ausgewählt wurde, kann eine Editieraktion aus einer der konfigurierten Liste verfügbarer Editieraktionen ausgewählt werden.

Diese Editieraktionen können sein:

Erstellen: Erstellen neuer Objekte

Ändern: Ändern bestehender Objekte

Kopieren: Kopieren bestehender Objekte

Löschen: Löschen bestehender Objekte

Von Thema kopieren: Kopieren eines Objektes von einem Editierthema in ein anders

Von Vorlage kopieren: Kopieren eines Objektes von einem Vorlagenlayer welcher zum Editierlayer hinzugefügt werden kann

Teilen: Teilen eines bestehenden Objektes

Zusammenlegen: Zusammenführen von zwei bestehende Objekte zu einem Objekt

Ausschneiden: Ausschneiden von Teilen oder Löcher von einem bestehenden Polygon Objekt (nur Polygon Featureklasse)

 

Die weiteren Optionen werden in der nachfolgenden Tabelle beschrieben.

 

Icon

Menüpunkt

Beschreibung

core_Editing12

Auf Objekt zoomen

Zoomt auf das selektierte Editierobjekt.

core_Editing13

Editierobjekt zurücksetzen

Auf Ausgangswerte und -geometrie zurücksetzen.

core_Editing14

Stützpunktgeometrie

Beim Erstellen oder Editieren eines Objektes hat man die Möglichkeit, die einzelnen Stützpunkte des erstellten oder editierten Objektes in der geöffneten Tabelle einzugeben, anzeigen, zu editieren, zu importieren oder zu exportieren. Das aktuell bearbeitete Vertex ist orange markiert. Durch die Verwendung des Exportieren-Buttons ist es möglich, die Koordinaten der Punkte in ein bestimmtes Format zu exportieren. Es ist außerdem möglich, eine CSV-Datei, die X/Y Koordinaten enthält, hochzuladen. Mit Hilfe dieser kann die Geometrie beim Erstellen oder Editieren eines Feature importiert werden.

 

WebOffice 10.5 bietet die Möglichkeit Koordinaten in unterschiedlichen Projektionen bzw. Transformationen innerhalb des Stützpunktdialoges einzutragen, umprojizieren und die Koordinaten ebenfalls entsprechend in unterschiedlichen Koordinatensystemen zu importieren bzw. exportieren. Zusätzlich ist die Integration der einzelnen Stützpunkte über das erstellte bzw. editierte Objekt ebenfalls in den unterschiedlichen Projektionen bzw. Transformationen möglich.

 

Für die unterschiedlichen Projektionen befindet sich eine Auswahlliste im oberen Bereich des Stützpunktgeometriedialoges.

 

Hinweis: Damit die Koordinaten in unterschiedlichen Koordinatensystem erfasst bzw. eingetragen werden können, muss im Werkzeug Editieren eine Liste von Projektionen hinterlegt werden. Nähere Informationen finden Sie im Kapitel Liste von Projektionen.

 

Hinweis: Beim Import von Koordinaten über den Stützpunktdialog muss das entsprechende Koordinatensystem in welchem die zu importierenden Koordinaten vorliegen in der Auswahlliste vor dem Importprozess entsprechend vom Benutzer vorausgewählt werden. Es wird keine automatische Erkennung des Koordinatensystems durchgeführt.

 

Stützpunktgeometriedialog

Stützpunktgeometriedialog

 

Hinweis: Das Format bzw. die Dateiendung kann in C:\Tomcat\webapps\<WebOffice application>\client_workspace\JSXAPPS\weboffice\editgeometry_export.jsp konfiguriert werden.

 

Der folgende Code kann für Ihren gewünschten Zweck angepasst werden:

 

//---------- begin // can get changed by admin -------------- //
String fileName = "WebOffice_geometryexport.csv";
boolean bShowHeader = true;
boolean bShowFieldId = true;
boolean bNormalizeCommaSeparator = false;
String fieldId_prefix = "";
String separator = ";";
//---------- end // can get changed by admin -------------- //

Note: Beachten Sie folgendes beim Upload von CSV-Dateien zum Geometrie-Import:

Die CSV-Datei muss die Spalten COORD_X und COORD_Y mit der Koordinateninformation enthalten.

Bei Punktobjekte können ein oder mehrere Koordinatenpaare eingelesen werden. Im Falle mehrerer Koordinaten wird jedes Objekt mit den gleichen  Attributwerten angelegt.

Linien- und Polygonobjekte benötigen mindestens von 2 bzw. 3 Koordinatenpaaren.

core_Editing15

Konstruieren

Durch Klick auf diesen Button wird das Konstruktionsdialogfenster geöffnet, welches alle verfügbaren Konstruktionsfunktionen zur Erstellung des Objektes anbietet.

core_Editing16

Editieren übernehmen

Durch Klicken auf diesen Button werden alle Änderungen hinsichtlich Geometrie und Attribute übernommen.

core_Editing17

Editieren abbrechen

Bricht die Bearbeitung des aktuell gewählten Objektes ab. Es kann unmittelbar danach ein anderes Objekt für die Bearbeitung ausgewählt werden.

core_Editing19

Weiter

Ermöglicht die Erstellung eines weiteren Objektes desselben Themas.

core_Editing20

Weiter bearbeiten

Nach der Erstellung eines Objektes erscheint der Button Weiter bearbeiten, mithilfe dessen die Editieraktion Editieren zum direkten Editieren des erstellten Objektes aufgerufen werden kann. Dieser Button ist verfügbar, sofern (1) die Option Weiterbearbeiten ermöglichen im WebOffice author aktiviert ist und (2) der angemeldete User die Berechtigungen hat, Objekte zu ändern.

 

Hinweis: Mehr Details zum Konfigurieren der Option Weiterbearbeiten ermöglichen im WebOffice author finden Sie im Kapitel Editier-Layer.