Navigation:  WebOffice Administrationsseite >

Volltextsuche

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Falls die Volltextsuche in der Applikationskonfiguration korrekt konfiguriert ist, zeigt die WebOffice 10.5 Administrationsseite (SynAdmin) einen Überblick der Volltextsuchkonfiguration. Dabei erscheint eine neue Registerkarte namens Volltextsuche im Menü. Bei der ersten Anwendung der Volltextsuchkonfiguration sind keine Suchindizes oder Unterindizes berechnet (erkennbar an den gelben Rufzeichen).

 

SynAdmin - Reiter Volltextsuche

SynAdmin - Reiter Volltextsuche

 

Innerhalb des SynAdmin, wie oben dargestellt, wird jeder konfigurierte Subindex inklusive seines zugehörigen Layernamen und ihrer zugehörigen Informationen aufgelistet. Für die Volltextsuche ist es wichtig, dass alle Projekte (konfiguriert für eine Volltextsuche) initialisiert sind.

Die Relevanz und die Informationen über den Status jedes Subindizes ist im SynAdmin dargestellt (Erläuterung in der Spalte "Zustand"). Das Symbol des blauen Pfeils, welches für jeden verfügbaren Layer individuell existiert, erlaubt die Erstellung eines Subindex. Der Benutzer hat ebenfalls die Möglichkeit verschiedene Indizes zu markieren (Kontrollkästchen) und diese gemeinsame Erstellung dieser Subindizes mit der Schaltfläche "Markierte Subindizes neu erstellen" auszuführen. Falls die Erstellung der Subindizes erfolgreich erstellt wurde, wird in der Spalte Zustand der Status "created" angezeigt. Danach sind die verschiedenen Suchlayer für die Volltextsuche initialisiert.

Der Benutzer hat ebenfalls die Möglichkeit die Indizes zu löschen, indem die Schaltfläche "Subindex löschen" (links neben der Erstellung des Subindex) geklickt wird. Die Gewichtung der einzelnen Subindizes wird in der Spalte "Gew." angezeigt und zeigt die konfigurierte Gewichtung jedes einzelnen Subindizes.

 

SynAdmin Volltextsuche Index Erstellung

SynAdmin Volltextsuche Index Erstellung

 

 

Innerhalb der WebOffice Administrationsseite (SynAdmin) wird ebenfalls eine Informationsschaltfläche (rechtes Symbol mit gelben Informationssymbol) für jeden Subindex angezeigt. Diese Schaltfläche gibt zusätzliche Informationen wie den Namen des Subindex (Kartenservice/Layer), die indizierten Suchfelder, die indizierten Ergebnissattribute, Informationen über Lookups und die Gewichtung des Ergebnisses.

 

Hinweis: Falls Objekte hinzugefügt, editiert oder entfernt werden mithilfe der Editierenfunktion von WebOffice 10.5, wird der jeweilige Subindex nur automatisch aktualisiert, wenn diese Objekte in der selben WebOffice 10.5 Applikation, in der die Volltextsuche konfiguriert ist, erstellt wurden.

Vorsicht bei folgendem Szenario: Falls Objekte mit einer anderen WebOffice 10.5 Applikation (oder im Desktop) editiert werden, wird der Subindex nicht automatisch aktualisiert. In diesem Fall muss der Subindex vom Administrator über den WebOffice Administrationsseite (SynAdmin) neu berechnet werden.

Die Berechnung von einzelnen (oder allen) Subindizes kann mithilfe von Batchfähigen Administrationsrequests berechnet werden.

 

Hinweis: Falls eine Liste von Lookup-Definitionen nachträglich auf ein Such- oder Ergebnisfeld konfiguriert wurden, welches bereits indiziert ist, muss ebenfalls für die Benutzung der Lookups der Subindex für die Volltextsuche neu berechnet werden. Lookups werden ebenfalls berücksichtigt, wenn das WebOffice 10.5 Projekt mehrsprachig publiziert ist. Deshalb muss das entsprechende Werkzeug (Sprache ändern) konfiguriert werden, um Änderungen in der Sprache möglich zu machen.

 

Hinweis: Falls ein WebOffice usermanagement konfiguriert ist, müssen folgende Punkte beachtet werden:

Bei dieser Konfiguration werden Einschränkungen für Layer als auch für attributive Filter für die Indizierung der Volltextsuche berücksichtigt. Nach Änderungen im WebOffice usermanagement werden die betroffenen Subindizes bei der Spalte "Zustand" im SynAdmin als "out of date" markiert und müssen neu berechnet werden.

 

Hinweis: Nach einem unkontollierten Absturz von Tomcat kann es passieren, dass die Datei, welche zuständig für den Schreibzugriff des Suchindizes ist, nicht korrekt gelöscht wird und deshalb keine neue Erstellung der Subindizes möglich ist. Dies resultiert in der Fehlermeldung "Indizierung nicht möglich. Löschen Sie die Datei 'write.lock' im solr/data/index directory of the FTS-Index". Nach der manuellen Entfernung der Datei ('write.lock' in FTS-Index/solr/data/index) und einem Neustart des Apache Tomcat sollte das Problem behoben sein.

 

Hinweis: Der Speicherverbrauch eines Subindex (und dessen Erstellungsdauer) ist direkt abhängig von der Anzahl der verwendeten Objekten im Layer. Mit sehr großen Datensätzen (ungefähr 1 Millionen Objekte oder mehr) benötigt die Erstellung des Subindex einige Zeit und zusätzlich einen großen Speicherverbrauch (directory FTS-Index/solr/WebOffice/data).

Während der Erstellung des Subindex wird temporär ungefähr die doppelte Menge des Speicherverbrauchs des finalen Index benötigt. Der Administrator muss sicherstellen, dass genug freier Speicherplatz für die Erstellung eines Subindex zur Verfügung steht.

 

 

<%SYNAMDIN%> Volltextsuche Subindex Details

<%SYNAMDIN%> Volltextsuche Subindex Details

 

 

Hinweis: Falls ein Layer bei Verwendung innerhalb mehrerer Projekte einen Konflikt bei den Lookup Definitionen aufweist, wird dies in den Informationsdetails des jeweiligen Subindex unter dem Punkt "Felder mit Lookup" angezeigt. Dabei wird eine entsprechende Informationen zum Konflikt als Warnung ausgegeben. Bei vorhandenen Konflikten wird die Projektkonfiguration mit dem konfigurierten Lookup derjenigen Projektkonfiguraiton ohne Lookup vorgezogen. Falls es zu einem Konflikt kommt, wird dies ebenfalls als Warnung im Logfile der WebOffice 10.5 Applikation ausgegeben.

 

SynAdmin Volltextsuche Subindex Details - Lookup Konflikt

SynAdmin Volltextsuche Subindex Details - Lookup Konflikt

 

In der tabularischen Auflistung der Subindex-Details werden die Abfragen, welche einen spezifischen Subindex benutzen, dargestellt. Falls Abfragen, welche den selben Layer (Feature classes) benutzen, in verschiedenen Projekten eingesetzt werden, werden diese ebenfalls in der Aggregation der Konfiguration aufgelistet. Bitte beachten Sie auch die Notizen unterhalb der Details des Subindex, welche die verschiedenen Bedeutungen der Klammern beschreiben.

 

SynAdmin Volltextsuche Detailliste

SynAdmin Volltextsuche Detailliste

 

 

Bei den Subindex Details werden die indizierten Suchfelder bzw. Ergebnisfelder innerhalb der Suche welche über eine Volltextsuchindizierung verfügt angezeigt.

Folgende Dateitypen werden dabei bei Indizierung der Volltextsuche in WebOffice 10.5 unterstützt:

 

Bei Suchfeldern:

GLOBALID

GUID

OID

SINGLE

DOUBLE

DATE

INTEGER

SMALL_INTEGER

STRING

 

Bei Ergebnisfeldern:

GLOBALID

GUID

OID

SINGLE

DOUBLE

DATE

INTEGER

SMALL_INTEGER

STRING

 

Hinweis: Für die Werte von Feldern mit den Typen GLOBALID, GUID, OID oder DATE werden bei der Indexierung

keine Lookups aufgelöst

FTS-Synonyme nicht ersetzt

FTS Wortrennungszeichchen nicht angewendet

keine phonetische Harmonisierung durchgeführt

Auch wenn das Minustrennzeichen als FTS Worttrennungszeichen ankonfiguriert ist, kann damit nach einer GUID (z.b. "{6D80E51C-EF16-48CB-BCE5-E35ED9A29887}") gesucht werden. Ein Suchbegriff in diesem Fall nach "EF16" kann aber nur gefunden werden, wenn der Suchassistent LIKE aktiviert ist.

 

Hinweis: Für die Werte von Feldern mit den Typen SINGLE, DOUBLE, INTEGER, SMALL_INTEGER und STRING werden bei der Indexierung die oben aufgelisteten Punkte (Lookups, FTS-Synonyme, FTS Worttrennungszeichen und die phonetische Harmonisierung) durchgeführt.

 

Hinweis: Die Einstellung der Nachkommastellen bei der Allgemeinen Einstellungen haben keinen Einfluss auf Werte von Feldern mit dem Typ SINGLE oder DOUBLE bei der Volltextsuche. Es wird für die Indizierung als auch für die Anzeige der Wert aus dem ArcGIS Enterprise 10.5 verwendet.

 

Hinweis: Werte von Feldern mit dem Typ DATE werden bei der Indizierung als auch für die Anzeige mit dem eingestellten Format aus der Eigenschaft Datumsformat aus der Applikationseinstellungen formatiert. Dieses eingstellte Format wird ebenfalls zum Suchen von Datumswerten bei der Volltextsuche eingesetzt.

 

Falls es zu Problemen bei der Erstellung von Indizes bei der Volltextsuche im SynAdmin kommt, wird dies durch ein roten Kreuz am Beginn der Zeile dargestellt. Zusätzlich kann sich der Benutzer weitere Informationen über den spezifischen Fehler durch Anzeige über einen Tooltip bei den Spalten Zustand oder durch Benutzung des roten Kreuzsymbols angezeigt werden. Dabei muss die Maus über diese Spalten bewegt werden. Die Fehlerinformationen lieferen zusätzliche Hinweise zu Problemen bei der Initialisierung des Index.

 

Darstellung einer fehlgeschlagenen Initialisierung eines Subindizes inklusive Fehlerbeschreibung als Tooltip  

Darstellung einer fehlgeschlagenen Initialisierung eines Subindizes inklusive Fehlerbeschreibung als Tooltip
 

 

Sofern sich Daten ändern, die mit einem Subindex zusammenhängen, wird im SynAdmin der Zustand des Subindex als "out of date" dargestellt. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass die Daten für den Index von WebOffice zusammengestellt werden. SOLR wird benutzt um den Index physikalisch abzulegen. Ausschließlich WebOffice entscheidet, ob ein Subindex "out of date" ist, weil SOLR keinen Zugriff auf Dritt-Systeme (z.B. ArcMap) hat.

 

Darstellung des Zustand "out of date" im SynAdmin

Darstellung des Zustand "out of date" im SynAdmin

 

Folgende Szenarien führen zum Status "out of date":

Das Logfile welches die Konfiguration der Subindizes im aktuellen FTS-Index beschreibt fehlt (siehe C:\Tomcat\webapps\<WebOffice application>\WEB-INF\work\fulltextsearch\fts_admin_log.xml).

Durch eine Änderung der Applikationskonfiguration oder einer Projektkonfiguration wurde ein Subindex-relevanter Konfigurationswert geändert (z.B. weighting, searchfields, resultfields, filterfields, definitionQuery, objectnameConcatenator, wordDelimiters, ftsSynonyms, phoneticLocale, phoneticAlignment, dateFormat; siehe C:\Tomcat\webapps\<WebOffice application>\WEB-INF\work\fulltextsearch\fts_admin_log.xml).

Das Editieren eines Features in WebOffice konnte nicht nach FTS-Index synchronisiert werden (z.B. weil dieser vorübergehend nicht erreichbar war).

Das Editieren eines Features durch einen WebOffice-ExternalCall konnte nicht nach FTS-Index synchronisiert werden (z.B. weil dieser vorübergehend nicht erreichbar war).

Die Anzahl der Features im Subindex stimmt nicht mit der aktuellen Anzahl der Features des Layers überein.

Die größte und die kleinste OBJECTID im Subindex stimmt nicht mit der größten und der kleinsten OBJECTID des Layers überein.

 

D.h. falls durch ein Dritt-System (z.B. ArcMap) ein oder mehrere Features geändert werden, ohne dass sich die Anzahl der Features bzw. kleinste oder größte OBJECTID ändern (z.B. ein Attribut in ArcMap ändern, nichts löschen oder hinzufügen), wird dies nicht erkannt, obwohl der Subindex funktional "out of date" ist.

 

Falls die Abfrage bezüglich des aktuellen Status fehlschlägt, falls die Dienste bzw. der Dienst der einzelnen Indizes nicht erreichbar ist, wird dies durch den Zustand no connection bei der Volltextsuche im SynAdmin dargestellt. Der Zustand "no connection" wird dabei in der Farbe orange dargestellt. Ein zusätzliche Erklärung zu dem Zustand finden Sie auch direkt im SynAdmin. Falls die Maus über den Zustand bewegt wird, werden Detailinformationen angezeigt warum die Verbindung derzeit nicht möglich ist.

 

Darstellung des Zustand "no connection" im SynAdmin

Darstellung des Zustand "no connection" im SynAdmin

 

Hinweis: Nähere Informationen zur Installation der Volltextsuche finden Sie im Kapitel Volltextsuche Applikation.

Hinweis: Nähere Informationen zur Konfiguration der Volltextsuche in der Applikationskonfiguration finden Sie im Kapitel Volltextsuche.

Hinweis: Zusätzliche Informationen finden Sie auch in der Schritt-für-Schritt Anleitung im Kapitel der Kurzanleitung Konfiguration Volltextsuche.

Hinweis: Falls es zu Problemen bei der Initialisierung von Indizes im Zusammenhang mit gejointen Daten kommt, lesen Sie bitte das Kapitel Probleme bei der Initialisierung von einem Subindex auf gejointen Layer.

Hinweis: Bei Problemen mit der Volltextsuche siehe Problemanalysen im Kapitel Probleme im Zusammenhang mit Volltextsuche.